5 Dinge, die deinen Schlaf stören könnten | Daniela Bohli Health Coaching

5 Dinge, die deinen Schlaf stören könnten

Die letzten Wochen, konnte ich einen extrem Unterschied in der Leistungsfähigkeit und wie fit ich während dem Tag bin feststellen, abhängig davon wie viel und wie gut ich geschlafen habe.

Auch wenn mir bewusst ist, dass eine gute Schlafqualität wichtig ist, habe ich nicht immer ganz so darauf geachtet.

 

Kommst du am Morgen nur schwer aus dem Bett? 

Bist du an machen Tagen ziemlich träge und kommst nicht richtig in Schwung?

Bist du am Abend nach der Arbeit schlapp und energielos?

Wie gut und erholsam ist dein Schlaf?

 

5 Dinge, die deinen Schlaf stören könnten

1. Koffein wann und was

Total logisch, oder? Aber wusstest du auch, dass ein Kaffe um 14h ebenfalls deinen Schlaf beeinträchtigen kann? Probier mal aus, ob deine Schlafqualität besser wird, wenn du am Nachmittag auf Kaffee, Schwarztee, Grüntee / Matcha Latte, Kombucha, heisse Schokolade etc. verzichtest.

 

2. Essen kurz vor dem Schlafengehen

Wenn du kurz vor dem Schlafen noch etwas isst, muss deine Verdauung genau dann schwer arbeiten, wenn du ready fürs Schlafen bist. Versuche mindestens 3-4h bevor du ins Bett gehst, das Abendessen zu geniessen.

 

3. Dein Schlaf-Rhytmus

Bist du ein Nachtmensch und kommst selten vor Mitternacht ins Bett? Zwischen 22h und 2h ist die Regenerationsphase des Körpers. Wenn du in dieser Zeit nicht schläfst, verpasst du sie.

Versuch mal drei Tage lang zwischen 21h und 22h ins Bett zu gehen (sobald der erste Anflug von Müdigkeit kommt) und schau, ob du einen Unterschied merkst am nächsten Tag. Auch Nachtmenschen sind fitter, wenn sie früh ins Bett gehen.

 

4. Viel trinken

Wie häufig erwachst du während der Nacht, weil du aufs WC musst? Versuch am Abend nichts mehr zu trinken, um solche unnötigen Unterbrechungen zu vermeiden. Du fühlst dich lieber etwas durstig bevor du ins Bett gehst, als dass du deinen Schlaf störst.

Tipp: Trink gleich nach dem Aufstehen am Morgen 1 Liter Wasser mit etwas Himalaya-Salz, um so den Körper zu hydrieren und minimalisieren. Gleichzeitig bringt das auch deine Verdauung in Schwung.

 

5. Lampen und Displays

Das kalte Licht vom Laptop, iPad und Smartphone Display macht den Körper wach. Aktiviere den Augen-schon-Modus und der Display wechselt zu warmem Licht. Nach ein paar Minuten gewöhnst du dich an den anfänglich störenden Gelbstich.

Das gilt auch für deine Lampen in der Wohnung. Haben sie eher kaltes statt warmes Licht, solltest du überlegen die Glühbirnen auszuwechseln.

Was sind deine persönlichen Schlaf-Tipps? Teil sie jetzt in den Kommentaren!

5 Dinge, die deinen Schlaf stören könnten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Lade dir jetzt kostenlos mein persönliches Framework & PDF-Guide herunter und erhalte wöchentliche Inspiration und Angebote in deine Inbox.

So Schaffst du jedes Projekt

Wir sammeln, verwenden und verarbeiten deine Daten entsprechend unserer Datenschutzrichtlinien.

0 Shares
Pin
Share
Email
WhatsApp
%d bloggers like this: