Was ich aus meiner Angst vor dem Osterhasen gelernt habe |

Was ich aus meiner Angst vor dem Osterhasen gelernt habe

Seit klein liebe ich Feiertage und Familienfeste, aber mit Ostern hatte ich mich als Kind immer ein bisschen schwer getan.

Klar, ich liebe den Osterbrunch mit frischem Zopf, dem «Eier-tütschi» und all den leckeren Sachen, die es gab. Auch das Suchen vom Oster-Nästchen machte Spass. Aber ich hatte im solche Angst vor dem Osterhasen!

In der Nacht auf Ostersonntag traute ich mich nicht aus dem Zimmer. Ich wollte einerseits nicht, dass ich den Osterhasen erschrecke und er dann ohne Geschenke wieder geht und ich schuld bin, wenn meine Geschwister keinen Schokoladen bekommen. Aber noch mehr fürchtete ich mich vor dem Osterhasen selbst. Ich sollte ihn mir riesig vor, mindestens so gross wie unsere Wohnung hoch! 

Ich hab noch heute dieses Bild von dem übermässig grossen Hasen vor Augen!

Obwohl das Zimmer von meiner Schwester und mir direkt Tür-an-Tür mit dem WC war, weckte ich sie jedes Jahr in der Nacht auf Ostern auf, damit sie mich aufs WC begleitet. Ich hatte zu sehr Angst, alleine auch nur einen Zeh vor die Tür zu setzen!

Ganz zur Freude meiner Schwester, die bereits wusste, dass es den Osterhasen gar nicht gibt. 

So wie ich damals eine riesen Angst vor einem übermässig grossen Hasen hatte, den es in Wirklichkeit gar nicht gibt, so sieht man auch als Erwachsener immer wieder einen übermässig grossen Hasen (bildlich gesprochen), wo gar nichts ist.

Eine Situation, wo man Angst hat zu versagen, Angst hat, was die anderen über einem denken, Angst hat dass etwas Schlimmes passieren könnte.

Oder in den Worten von Mark Twain: «Ich hab in meinem Leben schon unzählige Katastrophen durchlebt – die wenigsten davon sind eingetreten.» 

Häufig machen wir uns den ganzen Stress selbst! Und wer möchte nicht ein stressfreieres Leben haben! ✨🙋‍♀️

Stell dir das nächste Mal wenn du dich vor etwas fürchtest die Frage, ob du gerade nur einen übermässig grossen Hasen siehst, den es nicht gibt, oder ob du wirklich Grund zur Angst hast.

zuckerfrei in 4 Schritten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Lade dir jetzt kostenlos mein persönliches Framework & PDF-Guide herunter und erhalte wöchentliche Inspiration und Angebote in deine Inbox.

So Schaffst du jedes Projekt

Wir sammeln, verwenden und verarbeiten deine Daten entsprechend unserer Datenschutzrichtlinien.

0 Shares
Pin
Share
Email
WhatsApp
%d bloggers like this: