Meine 3 Learnings vom 2019 |

Meine 3 Learnings vom 2019

Nicht mehr lange und das Jahr ist wieder rum. Zeit zum Reflektieren, vom nächsten Jahr träumen und sich neue Ziele setzen. 

Ich hab heute mein Journal rausgeholt und meine Ziele, Meilensteine, grössere Reisen und Wünsche für das nächste Jahr definiert sowie auf die vergangenen Monate zurückgeblickt.

MEINE 3 LEARNINGS VOM 2019

1. Hör auf deine Intuition, sie hat immer immer immer recht
Egal um was es geht: Personen bei denen du dich auf unerklärliche Weise dich unwohl oder extrem angezogen fühlst, wichtige Entscheidungen, Job- oder Wohnungssuche. Es lohnt sich nach deinem Bauchgefühl zu handeln, so absurd es auch ist. 

Ich habe im März spontan 2,5 Wochen Tibet gebucht für im Mai, weil ich wusste, dass ich dahin muss. Und es war das beste, was ich hätte machen können. Ich profitierte auf so vielen Ebenen von der Reise und den Erlebnissen.

Auch damals als ich meinen Job gekündigt hatte und alles auf die Karte Selbständigkeit setzte, machte ich das weil ich intuitiv wusste, dass es das Richtige ist. Auch wenn ich damals noch keinen Plan hatte wie.

2. Mache nichts, nur weil man es sollte oder es andere von dir erwarten
Das hatte ich mir für dieses Jahr vorgenommen. Ich dachte, dass es extrem einfach wird, da ich mehrheitlich eh bereits so lebte. Bis dann ziemlich diverse Situationen aufkamen. Wo es mir extrem schwerfiel. Ich hatte Angst, Menschen, die mir wichtig sind zu enttäuschen oder gar verletzten. Es kostete mich mega Überwindung für mich einzustehen.

Zu meiner Überraschung waren die betroffenen Personen weder enttäuscht noch verletzt. Sie verstanden mich total und es war alles gut. Wieder einmal mehr Geschichten, die wir uns im Kopf mit allen Details ausmalen und dann gar nie eintreffen!

3. «Live life as if everything is rigged in your favor» 
In schwierigen Situation ist es einfach zu denken «Wieso passiert mir das!» Aber es passiert nicht dir, es passiert für dich. Manchmal ist dieser Perspektivenwechsel echt schwer. Aber egal was bis jetzt in meinem Leben war, am Ende konnte ich extrem viel für mich lernen. 

Und dieses Jahr hatte ich ein paarmal das sich die einzelnen Puzzelteile zusammenfügten. Dinge die vor Jahren waren, schwere Situationen, die ich durchlebt hatte, die plötzlich Sinn machten. Neue Situationen, in denen ich genau diese Erfahrung von damals brauchte. Viele Situationen werden auch sehr viel angenehmer, wenn man sich darauf fokussiert, was man daraus lernen kann, was mir das Leben damit sagen möchte, statt sich im Selbstmitleid zu suhlen oder sich über die Situation zu nerven.

Dieser Spruch ist übrigens seit Mitte Jahr mein Bildschirmschoner auf dem Handy

Jetzt bist du an der Reihe: Hol dein Journal raus und setze deine Intentionen fürs nächste Jahr. 

Hier eine kleine Hilfestellung: 

  • Was sind deine Ziele, Wünsche und Träume für das nächste Jahr? 
  • Was hast du dieses Jahr für dich gelernt?
  • Was feierst du vom 2019? 
  • Was solltest du loslassen/zurücklassen? 
  • Was wolltest du schon immer machen, hast es aber wieder ein Jahr mehr aufgeschoben? 

Häufig ist es gar nicht so einfach, seine grossen Träum und Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen. Das versteh ich total! Wenn du das nächste Jahr voll durchstarten möchtest mit Unterstützung an deiner Seite, dann schreib mir eine Mail oder schau mal auf meiner Webseite vorbei. Ich hab etwas ganz neues für dich! ✨

Meine 3 Learnings vom 2019

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Inspiration, Inputs & Inhalte, die sonst nirgends geteilt werden

Werde jetzt ein Insider!

1 Shares
Pin
Share1
Email
WhatsApp
%d bloggers like this: