3 Tipps, wie du deine Beziehung trotz zuhause bleiben stärken kannst – statt dich zu nerven |

3 Tipps, wie du deine Beziehung trotz zuhause bleiben stärken kannst – statt dich zu nerven

Bei uns sind es nun schon über eine Woche seit wir nicht mehr rausgehen dürfen/sollten. 24/7 mit seinem Partner oder Mitbewohner in der Wohnung zu sitzen, ist dann vielleicht doch etwas viel Nähe und wenig Raum für sich 🙈

Ständig aufeinander zu sitzen ist einfach zu viel des Guten! Treibt dich dein Partner auch in den Wahnsinn? Manchmal sind es nur Kleinigkeiten. Aber irgendwie scheint es sich zu summieren 😱 Geht dir auch gerade die Zeile durch den Kopf «Ich bin ein Star, holt mich hier raus!» 😂

Beziehungen sind der absolute Katalysator für die persönlichen Weiterentwicklung, und um weiter zu kommen im Leben. Ich stell mir deinen Gesichtsausdruck gerade vor nachdem du diese Zeile gelesen hast: 🤨🤔😣 

Lies weiter, auch wenn du dich gerade ziemlich wunderst und skeptisch bist! Dann brauchst du die Tipps erst recht 😉

Wir können durch Beziehungen, nicht nur mit dem Partner (aber speziell durch den Partner) sondern auch Freunden, Arbeitskollegen, Vorgesetzte, Geschwister, Eltern, etc. – eigentlich jede Person, mit der du zu tun hast – sehr viel lernen.

Denn wenn du dich nervst, ärgerst, wütend, enttäuscht bist, verletzt fühlst, hat das nichts mit der anderen Person zu tun. Lies es nochmals: Es hat nichts mit der anderen Person zu tun! 

Es heisst nicht, dass es okay war, was die andere Person gesagt oder gemacht hat. Aber wenn es starke Emotionen in dir auslöst, dann weil es etwas in dir triggert. Einen wunden Punkt trifft. Die andere Person zeigt dir nur unbewusst diesen Wundenpunkt auf – damit du daran arbeiten kannst.

Hast du dich nicht auch schon mal gefragt, wieso dein Partner unbewusst immer mitten in deine wunden Punkte trifft? 😉 Damit du wachsen und dich weiterentwickeln kannst. Das ist der Sinn des Lebens. Stillstand wäre nicht nur total langweilig, des bringt dich auch einfach nicht weiter. Was ist dann der Sinn von all den Jahren, die wir haben?

Ich lerne so auch selber jeden Tag dazu. Deshalb habe ich diesem Thema auch ein ganzes Kapitel in meinem Buch gewidmet. 

Die Frage ist nur, ob du diese Herausforderung annehmen kannst, oder ob du dich lieber einfach über deinen Partner oder deinen Chef aufregst.

Challenge accepted?

Dieselbe Situation, auch wenn du sie nicht okay findest, hätte dich nicht aufregen müssen. Sie hätte dir egal sein können. Jede Situation hat genau die Bedeutung, die du ihr gibts.

Wenn dich dein Partner das nächste mal triggert mit was auch immer, frag dich, wieso es diese Emotionen in dir auslöst. Was es für dich bedeutet, wieso es dich so trifft oder ärgert. Hab den Mut, wirklich ehrlich mit dir selber zu sein und tief zu gehen!

Bedeutet es für dich, dass … 

  • er dich nicht wichtig nimmt/du nicht wichtig bist? 
  • deine Bedürfnisse nicht relevant sind? 
  • du nicht genug bist? 
  • er dich nicht schätzt? 

Worum geht es für dich wirklich? Konflikte haben selten etwas mit dem effektiven Thema zu tun.

Wenn du weisst, was es in dir auslöst und woher das kommt, kannst du daran arbeiten, es loszulassen. Und das nächste mal, triggert dich dieselbe Situation nicht mehr. Häufig hilft es auch schon, zu sehen, dass du einfach getigert wurdest und es nicht um die andere Person geht, statt dich in die Situation reinzusteigern und mit deiner Reaktion noch Öl ins Feuer zu giessen. 

Mit diesen 3 Tipps, entschärfst du jede Diskussion, jeden Streit und stärkst erst noch deine Beziehung!

  1. ​Streich die andere Person aus der Gleichung. Worum geht es für dich wirklich? Wieso trifft oder ärgert es dich so?

  2. Alles hat die Bedeutung, die du ihm gibst. Was ist gerade die Story in deinem Kopf? Und was ist wirklich, ganz sachlich betrachtet passiert? Du kennst die Gedanken des anderen nicht. Es kann alles und nichts bedeuten. 

    Frag einfach ganz ohne Vorwurfsvollen Unterton nach, wie er das gemeint hat, oder wieso er das so gesagt hat und sage ihm was die Story in deinem Kopf ist. Beginne einfach mit «Die Geschichte in meinem Kopf ist gerade, …. . Wie ist deine Geschichte in deinem Kopf? Wie hast du es wirklich gemeint?»

  3. Better be happy than right. Es geht nicht immer darum recht zu haben. Stell dein Ego hinten an und schätze deinen Partner für das was er ist. Hier und jetzt. Und sehe ihn nicht basierend auf Dingen, die Fürher waren. Fokussiere dich auch auf die guten Dinge an ihm, anstatt von Zehen super Dingen, dich dann auf das eine, was dich geärgert hat zu fokussieren.

Sieh diese Situation als Chance euere Beziehung zu stärken und dich weiterzuentwickeln. 💕✨ Ihr werdet noch viel mehr zusammenwachsen und du fühlst dich wie neu, wenn du deine wunden Punkte, Ängste und Blockaden hinter dir lässt. 🙌

Häufig ist man selber viel zu fest in der eigenen Situation drin, um die Dinge klar sehen zu können. Speziell, wenn man 24/7 aufeinander sitzt. Da hilft es, eine neutrale Sicht von aussen zu haben. Jemand der dir hilft zu erkennen, worum es für dich wirklich geht und dich unterstützt deine wunden Punkte, Ängste und Blockaden hinter dir zu lassen. Ich bin gerne diese Person für dich und coache dich durch sie hindurch. Damit deine Beziehung auch in dieser speziellen Situation gestärkt wird und du daran wachsen kannst! Schreib mir einfach eine Mail!

3 Tipps, wie du deine Beziehung trotz zuhause bleiben stärken kannst – statt dich zu nerven

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Inspiration, Inputs & Inhalte, die sonst nirgends geteilt werden

Werde jetzt ein Insider!

1 Shares
Pin
Share1
Email
WhatsApp
%d bloggers like this: