Mach nicht denselben Fehler wie ich |

Mach nicht denselben Fehler wie ich

Ich wollte jetzt endlich wieder regelmässig Sport machen. Nicht einfach alle weiss nicht wieviel Tage einmal. Sondern wirklich mehrfach wöchentlich. 

Doch mein innerer Schweinehund und mein Glaube von früher, dass ich einfach nicht sportlich bin, brachten mich immer gleich wieder ab, sobald ich eine neue Routine startete. 😬😅🙈

​So habe ich immer wieder etwas neues ausprobiert. Dachte jedes Mal dass ich es jetzt durchziehen würde. Und nach einer oder zwei Wochen, machte ich nicht mehr weiter. Ich hatte immer super Gründe. Und bestätigte mir somit selber, dass ich nicht sportlich bin, wie ich ja schon immer gewusst habe!

Und dann wurde es mir klar

Als ich am Samstag laufen war, erinnerte ich mich als ich damals vor neun Jahren oder so zum ersten Mal ernsthaft mit Joggen begann. Mein Bruder nahm an einem Staffellauf mit neun anderen zusammen teil, und fragte mich, ob ich ihn anfeuern würde und ihm auf halber Strecke Wasser reichen würde, da der Lauf an einem sehr heissen Sommertag stattfand. 

Als offiziell unsportlichste von der Familie, und da ich nicht auf den Mund sitzen konnte, stichelte ich lachend, ob er mir nicht mehr zutrauen würde als Wasser reichen. Wieso er mich nicht frage, ob ich mitmachen wolle.

So kam es dann, dass wir am Tag darauf zusammen Laufschuhe für mich kauften. Für diesen Lauf war das Team bereits voll. Doch er meinte, dass wir zusammen an den 7km Lauf in drei Monaten gehen könnten. Ich hatte also 3 Monate, um zu trainieren. Ich musste mich so zwingen dreimal pro Woche laufen zu gehen. Ich habe mich fast drei Monate lang verflucht, dass ich meinen Mund nicht halten konnte. Doch ich zog es durch. Ich wollte mir keine Blösse geben vor meinem Bruder. Ich war zu stolz. Ich wollte beweisen, dass ich das kann.

Mal abgesehen davon, dass der Lauf mega Spass machte, liebte ich das Laufen danach. Ich freute mich sogar darauf, nach dem Arbeiten noch laufen zu gehen. 

Dann kam die Knie-OP 6 Monate kein Sport, ausser Physio) und weg waren meine Kondition und Motivation.

Wenn ich es für meinen Bruder durchzog damals. Wenn ich es machte, weil ich mir keine Blösse geben wollte. Dann müsste ich es doch erst recht für mich selber machen! 

Ich hatte keinen «Painpoint» und darum änderte ich nichts …

Mir ging es beim Sport nie darum die Figur oder um ein gewisses Aussehen zu erlangen. Ich hatte keinen wirklichen Painpoint. 

Es war mehr ein Upgrade. Es geht mir viel mehr darum, meinen Körper zu stärken, einen gesunden Lebensstil zu haben. Etwas, wo ich aus meinem Kopf wieder in den Körper komme. Weg bin von Selbstzweifel und Ängsten. Etwas, dass mich erdet und mir auch mentale Stärke und Stabilität gibt. «It’s good to feel good», wie Gaby Bernstein immer sagt.

Jetzt ersetze Sport/«nicht sportlich sein» mit deinem Thema

Wenn du krank bist, nimmst du Medikamente, weil du weisst sie machen dich gesund. Wenn du dein Knie verletzt, lässt du es operieren und machst mehrere Monate Physiotherapie, weil du weisst, dass du dann keine Schmerzen mehr hast, dein Knie wieder belastbar ist und dann wieder die Dinge tun kannst, die dich erfüllen.

  • Wieso machst du das nicht auch mit deinen anderen Zielen und Herausforderungen? 

  • Wieso schaust du bei deinen Ängsten und tieferliegenden Wunden nicht hin, auch wenn du tief in dir weisst, dass du dann ein erfüllteres und unbeschwerteres Leben hättest?

  • Wieso lässt du alte Geschichten und Glaubenssätze nicht los, obwohl du weisst, dass sie dich einschränken?

  • Wieso setzt du dich nicht mit den tieferliegenden Gründen von deinen Verdauungsproblemen oder deinem Gewicht auseinander (statt quick-fix oder Ernährungsplan)?

Steh dir nicht selber im Weg. Lass dich von deinem negativen Selftalk nicht klein machen und halten. Akzeptiere kein mittelmässiges Leben, wenn du das beste Leben, dass du dir überhaupt vorstellen kannst, haben kannst. Ja, das sag ich nicht einfach so, das ist so!

You can have it all! ✨🙌💖 

Wenn du dich dir selber gegenüber dazu verpflichtest. Nicht einfach versuchen, sondern es wirklich auch zu machen! Du machst es einzig und allein für dich 💕 Und hast du nicht das bestmögliche Leben verdient?

Was hindert dich daran, den Schritt zu gehen? Schreib mir jetzt eine Mail  💌  oder kommentiere diesen Post und ich gebe dir Tipps, wie du es angehen kannst! 

Ich glaub an dich! 😘

Mach nicht denselben Fehler wie ich

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Inspiration, Inputs & Inhalte, die sonst nirgends geteilt werden

Werde jetzt ein Insider!

1 Shares
Pin
Share1
Email
WhatsApp
%d bloggers like this: