6 Dinge, die mich das Dating fürs Leben gelernt hat |

6 Dinge, die mich das Dating fürs Leben gelernt hat

Oder wie du unbeschwerter, glücklicher und erfolgreich alles in deinem Leben meisterst — inklusive den Richtigen finden

Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viel lerne durchs Daten. Im neuen Umfeld namens «Männer kennenlernen» bekam ich auch eine neue Perspektive aufs Leben. Auf ungewohntem Terrain sind Verhaltensmuster offensichtlicher, als im Alltag und mein Coaching Background schadete da sicher auch nicht.

Die Learnings wurden mir zwar beim Daten bewusst, sind aber viel mehr als nur Tipps für unbeschwertes und erfolgreiches Daten. Es sind Weisheiten, die für jeden Bereich des Lebens gelten.

1. Ziel ist es Spass zu haben, die Zeit zu geniessen und einfach im Moment zu sein

Nicht mit dem Ziel oder der Einstellung an das Kennenlernen herangehen, dass mehr daraus entstehen könnte. Einfach nur den Moment geniessen und alles vor zu nehmen.

Ein gutes Learning, dass ich speziell beim Arbeiten anwenden muss. Es nicht richtig oder perfekt machen zu wollen, nicht auf das gewünschte Ergebnis zu fokussieren, sondern einfach jetzt mein bestes geben und Spass haben bei dem was ich mache. So macht es nicht nur viel mehr Spass, das Ergebnis wird am Ende auch viel besser, weil du losgelöst an die Aufgabe herangehst.

2. Es bringt nichts einen guten (ersten) Eindruck zu machen

Ob bei der Partnersuche, bei den potenziellen Schwiegereltern oder auf der Arbeit. Wieso einen guten Eindruck machen? Reicht es nicht einfach zu sein wer du bist? Ich bin absoluter Befürworter von «What you see is what you get». Sei du selbst, dass ist alles, was es braucht. Und wenn es jemandem nicht passt, dann ist es nicht die Person, die du in deinem Leben haben oder mit der du zusammenarbeiten möchtest.

3. Was ist dir im Leben wichtig? Was möchtest du?

Im Alltag habe ich häufig vergessen mich zu fragen, was ich möchte, oder darüber nachzudenken, was mir wichtig ist. Sehr schnell passt man sich an, weil man keine Umstände machen möchte. Das beginnt bereits bei Kleinigkeiten wie der Restaurantwahl beim Essengehen.

Weniger einfach abnicken und mehr sich selber fragen «was will ich? was ist mir wichtig?»

4. Alles kommt wie es kommen muss

Er meldet sich plötzlich nicht mehr? Dann war er nicht der richtige für dich. Du bekommst den Job nicht, den du unbedingt wolltest? Es kommt ein Job, der noch viel besser zu dir passt.

Ich habe das schon so häufig erlebt: bei der Wohnungssuche, Jobangebot oder eben den Männern. Rückblickend war ich dankbar, dass es nicht geklappt hat. Denn später kam etwas viel besseres! Mein Leitsatz: «If it’s meant to be, it’s meant to be» und wenn nicht, dann nicht.

5. Vertrau dir selber. Was für dich bestimmt ist, wird nicht an dir vorbeiziehen

Ich fühlte mich schlecht, nur anhand von ein paar Fotos oder ein paar Nachrichten über jemanden zu urteilen und zu entscheiden, dass er nichts für mich ist. Ich traf mich mit Männern, bei denen bereits bei der Begrüssung klar war, dass er nicht mein Typ ist. Die Chemie stimmte nicht, die Art wie er redete oder ich fand ihn IRL nicht attraktiv — oder gleich alles zusammen.

Eigentlich wusste ich es bereits vor dem Date. Aber statt mir und meinem Bauchgefühl zu vertrauen, klassierte ich mein Gefühl als vorschnelles Urteilen. Beim Daten, wie bei vielem anderem auch: Im Zweifelsfall ist es immer ein nein.

Häufig Zweifel wir unser Bauchgefühl auch an, weil wir Angst haben, etwas verpassen zu können. Die Menschen und Chance, die für dich bestimmt sind, werden nicht an dir vorbeiziehen — weder bei der Partnersuche noch im Job oder Alltag.

6. Du sieht nur mit dem Herzen gut

Antoine de Saint-Exupéry hat und das schon lange gelernt in seiner Geschichte vom kleinen Prinz. So wirklich verstanden habe ich es aber erst beim Daten. Jemanden als Person zu begegnen unabhängig von Fakten und Lebenslauf. Ihn als die Person zu sehen und kennenzulernen, die er heute ist. Anzuerkennen, dass all die Fakten ihn zu der tollen Person machen die er heute ist, er aber nicht die Fakten ist.

Es spiel keine Rolle, geschäftlich oder Privat, ob eine Person auf dem Papier gut aussieht. Das entscheidende ist wie du dich in ihrer Gegenwart fühlst, was dein Bauchgefühl sagt. Die Punkte, die eben nicht in Worte gefasst werden können.

6 Dinge, die mich das Dating fürs Leben gelernt hat

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Inspiration, Inputs & Inhalte, die sonst nirgends geteilt werden

Werde jetzt ein Insider!

0 Shares
Pin
Share
Email
WhatsApp
%d bloggers like this: