/// alles über ...

Verdauung

Verdauung, speziell wenn sie nicht richtig funktioniert, ist ein Tabu-Thema in unserer Gesellschaft. Viele wissen gar nicht, wie effektiv eine normale, optimal funktionierende Verdauung aussieht. Das sieht man schon daran, wie viele zuhause Zeitschriften und Bücher neben dem WC deponiert haben. Wenn alles perfekt in Takt ist, geht es nicht so lange, dass man Zeit zum Lesen hätte.

Und Verdauungsbeschwerden machen nicht nur unfit, sie können im Alltag auch richtig unangenehm und anstrengen werden ...



Tabu-Thema Verdauung: Lass uns mal offen reden 

/// DEfinition

Ver·dau·ung, [die]  Zerkleinerung und Aufspaltung der Nahrung in Nährstoffe, so dass sie aus dem Darm ins Blut aufgenommen werden können. 

Die Verdauung beginnt bereits im Mund mit dem Kauen und Zerkleinern der Nahrung. Je kleiner das Essen zerkaut wird, desto besser kann es verdaut werden. Optimal wird jeder Biss 20-30 Mal gekaut, bis das Essen breiförmig ist.

Während der Verdauung wird die Nahrung in ihre Bestandteile zerlegt, damit die Nährstoffe und Vitamine absorbiert werden können. Der «Verdauungs-Abfall» wird am Ende auf dem WC wieder ausgeschieden. Täglicher Stuhlgang ist darum mega wichtig, oder möchtest du den ganzen Müll in dir lagern?

Die Gesundheit vom Darm hat nicht nur einen Einfluss auf die Verdauung, sondern auch auf die Stimmung, die Abwehrkräfte und die Veranlagung für Gewichtszunahme.

Wenn die Darmzellen durchgehend Irritationen ausgesetzt sind durch Nahrung oder äussere Einflüsse, wird der Darm beeinträchtigt. Und das kann zu einer Vielfalt an Beschwerden und Erkrankungen führen.

Dein Darm regiert deine Gesundheit

Ein gesunder Darm...

kann die Nährstoffe von deinem Essen viel besser verarbeiten

fördert deine Gesundheit langfristig 

weiss genau, was du brauchst, um dich super zu fühlen

verbessert deine Stimmung und macht dich glücklicher

Hast du schon mal vom Mikrobiom gehört? Das sind alle Bakterien, die in und auf deinem Körper wohnen. Wusstest du, dass wir sogar mehr Bakterien als Zellen in unserem Körper haben? Sie helfen bei der Verdauung, bekämpfen Krankheiten und beeinflussen unsere Stimmung.

Bereits bei der Geburt werden wir auf dem Weg nach draussen, mit allen wichtigen Bakterien bedeckt und mit der Muttermilch werden sie weiter gefördert. Das Mikrobiom entwickelt sich dann durch die Ernährung und das äussere Umfeld weiter. Auch Stress hat einen Einfluss auf deinen Bakterienhaushalt.

Und der grösste Teil von diesen Bakterien befinden sich im Verdauungstrakt. Sie sorgen dafür, dass wir die Nährstoffe und Vitamine aus unserer Nahrung aufnehmen und verwerten können.

Das Mikrobiom, die wichtigen Bakterien in Körper und Darm

Dein Darm, das Zentrum vom Immunsystem und Emotionen

70-80% von deinem Immunsystem befindet sich im Darm. Deshalb ist es auch so wichtig, dass der Bakterienhaushalt im Darm stimmt.

Wenn die «schlechten» Bakterien gegenüber den «guten» Bakterien in der Überzahl sind, spricht man von einer Dysbiose – einem Ungleichgewicht der Darmbakterien.

Eine gestörte Darmflora (Dysbiose) kann entstehen durch:

–  Ernährung
–  starke Medikamente wie Antibiotika
–  Zusatz- & Konservierungsstoffe in Lebensmitteln
–  Dauerstress

Im Magen-Darm-Bereich befindet sich unser Gefühlszentrum. Deshalb wirken sich Stress, Angst, Trauer, Anspannung und Leistungsdruck auch so schnell auf unsere Verdauung aus. Es befinden sich im Darm mehr Nervenendungen als im zentralen Nervensystem. 

Gleichzeitig haben die Bakterien im Darm auch einen grossen Einfluss auf unsere Stimmung. So kann eine gestörte Darmflora auch Ängste, depressive Verstimmungen und Niedergeschlagenheit etc. fördern.


Gefühle Schlagen auf den Magen

Kommt dir das bekannt vor?

- Du hast eine wichtige Präsentation, Meeting oder Prüfung und sobald die Nervosität und Anspannung aufsteigt, spielt auch deine Verdauung verrückt? Hoffentlich muss ich bloss nicht mittendrin aufs WC ...

- Du gehst nur dann in ein Café, Bar oder Imbiss, nachdem du sichergestellt hast, dass es eine Toilette hat. Weil du nie weisst, wie dein Darm auf das Essen reagiert

- ein unangenehmes drücken im Bauch, weil du tagelang nicht aufs WC gehen kannst

- Keine Lust auswärts zu essen, weil es schade fürs Geld ist (da das ganze Essen eh gleich umgehend im Klo landet) und du dann eh nur wieder Beschwerden hast

- keine Ahnung, wie du bei einer Essenseinladung reagieren sollst, denn du würdest sehr gerne hingehen, weisst aber nicht, ob du überhaupt beginnen sollst aufzuzählen, was du alles nicht so gut verträgst

- Wenn du in der Stadt unbedingt aufs WC musst und dann hat es eine Schlange. Wie sollst du das überstehen!

- Ferien ohne Verstopfungen, gibts das?

- In deiner Handtasche hast du nur das «Nötigste»: Kopfschmerztabletten, Elektrolyten-Pulver, Tropfen gegen Übelkeit und einen Reserve-Cracker 





 



Jetzt kostenloses 1. Coaching buchen

- Ich treffe keine Annahmen, habe keine vorgefertigten Abläufe. Es wird alles individuell auf dich und deine Bedürfnisse zugeschnitten, damit du genau das bekommst, was du brauchst und so den grösst möglichen Impact in deinem Leben hast

- Ich nehme deine Symptome und Ängste ernst und coache dich durch deine Herausforderungen hindurch

- Ich biete dir einen vertraulichen und geborgenen Raum, wo du dich offen mitteilen kannst

- Ich ergründe mit dir deine Beschwerden und helfe dir deinen Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen

- Zeige dir, wie du durch intuitiv essen, deinem Körper genau das gibst, was er braucht


und so kann ich dir helfen

Strebe nach Nährwerten nicht nur in deinem Essen. Strebe auch danach in Informationen und Menschen. Leere Kalorien haben viele Formen.